mo & bsd
da alle schon darüber reden...

...tu ich es auch.
da geh ich doch tatsächlich am donnerstag zur erstvorstellung von SATCTM um bitter enttäuscht zu werden. naja, eigentlich wurde ich nicht bitter enttäuscht, weil ich wusste, dass der film nicht im geringsten mit der show konkurrieren kann, doch der fakt, dass ich - wie eigentlich immer - absolut recht hatte brach mir das herz.
ich glaube nicht mal, dass es so sehr an den darsteller/innen oder an patricia field lag, sondern viel mehr an mr. king, der zu wenig drehbuch in zu lange spielfilmlänge packte. ein gut zweieinhalbstündiger film kommt eben nicht mit zwei oder drei pointen aus, ganz zu schweigen davon, dass das meine blase mitmacht.

und da keiner darüber redet...
rede ich jetzt drüber.
wie bringt man seiner besten freundin bei, dass sie in ihr verderben rennt und der typ, von dem sie abhängig ist (und der spätestens in drei monaten in den knast wandert) nicht für die ewigkeit ist und sie langsam aber sicher loslassen sollte? dass sie in die drogensucht schlittert?

2.6.08 15:59
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


aria (20.6.08 00:39)
ich lass dich auch nicht in ruhe, wa.
wie geht es dir? was macht dein leben?
wie du das deiner besten freundin beibringst?
gar nicht.
oder einfach direkt ins gesicht.
entweder oder.
schwarz oder weiß.
es gibt kein grau.
grua ist die bittere lüge, die, die angeblich funktionieren sollende option im leben.
grau ist keine option
grau ist INEXISTENT.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de